Wer wie wir große Zahlen mag, muss das Internet lieben!

Alle – oder zumindest ziemlich viele – wollen Lady Gaga! Nicht nur die Musik ist sehr beliebt, mit 7,7 Millionen Followern war der Popstar 2010 die beliebteste Persönlichkeit beim Kurznachrichtendienst Twitter. Und das will was heißen, denn Twitter selbst zählte bis September 2010 immerhin 175 Millionen Mitglieder, 100 Millionen davon Neuzugänge, die über das Jahr verteilt 25 Milliarden Tweets, so nennt man die Kurzmitteilungen bei Twitter, verschickten.

Diese Zahl ließt sich aber fast schon winzig, wenn man die Anzahl der versendeten Mails betrachtet. Sagenhafte 107 Billionen E-Mails wurden demnach Schätzungen zufolge weltweit verschickt (294 Milliarden am Tag), eine imposante Zahl mit zwölf Nullen: 107.000.000.000.000. Ganze 89,1% sollen jedoch Spam gewesen sein.

Das “Dorf” Internet zählte 2010 ganze 1,97 Milliarden Menschen. Nicht jeder besitzt aber auch eine eigene Adresse. Nur 1,88 Milliarden Onliner sind elektronisch erreichbar, die Übrigen haben oft mehrere Mail-Accounts, insgesamt nämlich 2,9 Milliarden. Nur ein Viertel aller Mail-Accounts wird dabei beruflich genutzt.

Spätestens 2010 konnte sich kaum jemand dem sozialen Netzwerk Facebook entziehen, auch wir sind seit dem Sommer da und einer unter 600.000.000 anderen. Damit ist bisher fast jeder Dritte Onliner dort vertreten und beförderte den Wert von Facebook auf sagenhafte $ 50.000.000.000.

Nun kommen wir zu den Themen, um die sich unser Geschäft dreht. Im Dezember gab es weltweit 255 Millionen Webseiten, 21,4 Millionen kamen allein 2010 dazu! Die Anzahl der Blogs lag 2010 bei 152 Millionen. Dabei liefen fast 60 Prozent der Web Server mit Apache.

Die Zahl der .com-Domains liegt mit 88,8 Millionen höher, als ALLE Länder-Top-Level-Domains zusammen. Auf Platz 2 folgt dann auch schon gleich die deutsche ccTLD mit einer Anzahl von 14,1 Milionen registrierten Domains gefolgt von der .net mit 13,5 Millionen.